Top 8 Freizeitaktivitäten

Freizeitaktivitäten

Was kann man machen?

Wie macht man jeden Tag besonders? Was könnten wir am Wochenende unternehmen? Was kann ich heute machen? Welches Hobby passt zu mir? Wie kann ich mehr aus meinem Leben machen? Wie gestalte ich mein Leben abwechslungsreicher? Wie wäre es, wenn ich jeden Tag Wochenende hätte? All diese Fragen möchte dir Weekendo ab heute gern beantworten. Sei neugierig und lasse dich inspirieren!

Top 50 Freizeitaktivitäten

Verbringe die Nacht allein im Wald

Der Gedanke daran gruselt dich? Perfekt, solche Gefühle sind dazu da um überwunden zu werden. Such dir eine warme Sommernacht aus und schlage dein Lager auf. Ein Fest für die Sinne!

Ziehe ein Affenkostüm an und kaufe im Supermarkt Bananen

Warum auch nicht? Erkennen kann dich so schließlich keiner. Lass dich unauffällig dabei filmen und du wirst noch lange daran Spaß haben. Ganz zu schweigen vom gesteigerten Selbstvertrauen.

Gehe Kart fahren

Ein idealer Ausflug mit Freunden – auf die Kartbahn! Drück aufs Gas und lass es so richtig laufen. Das ist Spaß und Nervenkitzel pur und dabei völlig ungefährlich. Was bekommt der Sieger?

Hast du Lust zum "Miniatur-Kochen"?

Kleines und feines aus der Miniaturküche. Hierbei geht es ums Ausprobieren, Degustieren und Experimentieren. Was im Kleinen klappt, überträgst du dann ins Große.

Mache eine Flachwitz-Wasserschlacht

Dumme Witze hören und nicht lachen dürfen – klar, dass das lustig wird. Wer prustet wem schneller ins Gesicht? Je mehr Teilnehmer, desto besser die Meisterschaft!

Schreibe einen Liebesbrief an dich selbst

Oh ja, du hast ihn dir verdient. Tu dir was Gutes und belohne dich mit einem romantischen Brief. Jetzt kannst du sülzen, alle Herzchen der Welt zeichnen und dich mit Worten voll verwöhnen.

Schaue den vorbeigehenden Leuten zu

Weisst du eigentlich, wie spannend es sein kann, nichts weiter zu tun als fremde Menschen zu beobachten? Ihre Kleidung anzuschauen, ihnen bei ihrem Tun zuzusehen oder zu erraten, welchen Job sie wohl haben.

Mache einen Vater-Sohn-Tag

Nichts geht über eine gute Beziehung zwischen Vater und Sohn. Dies kannst du durch ein aktives Miteinander fördern. Durch eine gemeinsame Zeit, in der sich Gespräche von Mann zu Mann ergeben und durch spannende Abenteuer, Touren, Projekte oder Erlebnisse, die in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Sei Zuschauer einer Gerichtsverhandlung

Du hast jederzeit die Möglichkeit, als Zuschauer an einer Gerichtsverhandlung teilzunehmen. Grundsätzlich sind die Gerichtsverhandlungen öffentlich und jedermann zugänglich (bis auf wenige Ausnahmen).

Schreibe rückwärts

Von rechts nach links und spiegelverkehrt – fast schon eine Geheimschrift. Nach kurzer Überwindung wird es überraschend leicht. Ein echter Hingucker, wenn du das nächste Mal etwas auf einen Zettel notierst.

Stelle deine peinlichsten Kinderfotos nach

Das in der Badewanne aber nicht, oder? Doch, genau das und noch zwei mehr. Versetze dich nochmals in dein damaliges Leben – das waren Zeiten!

Lade bei dir zuhause zum Krimidinner ein

Ein großes Event. Schon Tage im Voraus steigt die nung, bei dir wie bei den Gästen. Dann: Feines Essen plus geistreiche Unterhaltung. Ein Dank an den Gastgeber!

Berechne deinen "ökologischen Fussabdruck"

Unser ganzes Leben hängt davon ab, was uns die Natur zur Verfügung stellt und was wir verbrauchen. Teste Deinen ökologischen Fußabdruck. Mit wenigen einfachen Fragen kannst du deinen Fußabdruck ermitteln.

Reduziere deinen Plastikmüll

Versuche Müll aus Plastik und Kunststoff zu vermeiden, indem du Mehrwegverpackungen kaufst, auf Plastiktüten im Supermarkt verzichtest und zum Beispiel aus bereits in deinem Haushalt vorhandenen Plastiktüten Mülltüten machst.

Backe dir knusprige und gesunde Gemüsechips

Chips aus Gemüse wie rote Beete sind gesund. Anstatt die fettigen und ungesunden Chips zu essen, bereite dir welche aus Gemüse zu. Mit fast allen Gemüsesorten kannst du dir leckere Chips selbst backen.

Staple Dinge

Nein, nicht Bücher oder Kartons. Sondern Dinge, die sonst nicht aufeinander gehören. Ob zuhause oder in der Natur, Material gibt es immer. Welcher Turm wird am komischsten, welcher am höchsten?

Falte Papierservietten

Origami trifft gutes Essen. Mit etwas Geschick lässt sich jeder Esstisch verschönern. Motive gibt es unzählige: Passend zur Saison, festlich oder verspielt. In jedem Fall ein echter Augenschmaus!

Gehe mit einem Tierheim-Hund Gassi

Einem Mitgeschöpf etwas Gutes tun. Unsere Tierheime leisten eine extrem wichtige Arbeit. Ohne freiwillige Hilfe ginge das nicht. Nimm dich eines armen Hundes an und gib ihm was er am meisten braucht: Bewegung.

Spiele "Cuponk"

Cuponk ist ein total verrücktes Trick-Shot-Spiel. Wie es funktioniert? Ganz einfach: Wirf‘ den Cuponk Ball in den Becher - fertig. Da aber der direkte Weg zu einfach ist, sind spektakuläre Tricks gefragt.

Wie wäre es mit "Shuffle Stairs Dance"?

Probiere doch einfach mal "Shuffle Stairs Dance" aus. Starte die Musik --- und los geht’s. Übe allein oder buche einen Kurs und stelle dich dann einer Treppenhaus-Challenge mit Freunden.

Mache eine "Lip Sync Challenge"

Lade dir ein paar Freunde ein und macht eine „Lip Sync Challenge“. Dabei geht es darum, bekannte Songs zum Besten zu geben – Playback. Das Ganze soll so cool wie möglich 'rüber kommen und wird von den Teilnehmern untereinander bewertet.

Sei hilfsbereit

Wer anderen Menschen hilft, fühlt sich auch selbst großartig. Das Gehirn belohnt selbstloses Handeln mit Wohl- und Glücksgefühlen. Einer wissenschaftlichen Studie zufolge hebt Geben und Helfen nicht nur unsere Stimmung - wir leben dadurch sogar länger.

Baue ein Terrarium im Glas

Eine Miniaturwelt für sich. Sicherlich gibt es auf einem Dachboden deiner Wahl noch irgendwo ein Riesenglas. Mit etwas Sand, Erde und Pflanzen geht es los. Den Rest erledigt die Natur.

Spreche einen Tag kein Wort

Würdest du es schaffen eine Zeitlang nicht zu reden? Versuche es einmal. Es kann beim Stressabbau helfen. Wirkt Wunder. Es gibt sogar Klöster, in denen du dich ein bis zwei Tage aufhalten und zum Schweigen zurück ziehen kannst.

Brate und esse Krokodil-Steaks

Das helle Fleisch des Krokodils ähnelt im Geschmack und Aussehen an Geflügel wie Pute oder Huhn. Krokodilfleisch gehört mit einem Fettgehalt von 1,9 Prozent zu den mageren und cholesterinarmen Fleischsorten.

Finde Schätze mit dem Metallsuchgerät

Schätze finden – ein alter Traum. Ob verlorenes Geld, vergrabenes Gold oder gar römische Statuen, fast alles lässt sich auf deutschem Boden finden. Entdecke die Welt unter der Erde!

Stelle deine eigene Seife her

Besorge dir rohe Seife. Jetzt kannst du kneten, färben, parfümieren und formen. Sei kreativ. Was gefällt dir, was anderen? Als I-Tüpfelchen kommen getrocknete Blumen dazu. Das ideale Geschenk.

Nehme wieder Kontakt zu alten Jugendfreunden auf

Das wird spannend: Wie ähnlich seid ihr euch noch, was hat sich anders entwickelt? Welche alten Hobbys habt ihr beide noch? Wie auch immer – ihr werdet lange und viel zu erzählen haben.

Besuche ein Museum in deiner Nähe

Was darf es sein? Kunst, Geschichte oder Technik? Dies und viel mehr bieten dir die lokalen Museen. Und in einem kleinen Museum ist man vielleicht sogar sehr froh über dein Feedback.

Besuche einen Kletterpark

Klettern ist Sport für Körper und Geist. Es geht nicht um Kraft, sondern um Technik. Balanciere auf kleinen Absätzen, schmiege dich an die Felswand und spüre den Stein unter deinen Fingern.

Werde Zuschauer bei einer TV-Gameshow

Gesund, günstig und regional – was gibt es Besseres? Entdecke die verschiedenen Sorten, besuche Bauern und Märkte. Äpfel sind eine Welt für sich und so vielfältig wie Wein. Genieße und gedeihe!

Mache eine Tour mit dem Tandem-Fahrrad

Zu zweit macht Fahrrad fahren viel mehr Spaß als allein. Daher probiere es doch einmal mit einer Fahrrad Tour zu zweit auf dem Tandem. 

Gehe Geocachen

Geocaching ist das neue moderne Wort für Schnitzeljagt. Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene eine spannende und spaßige Abwechslung. Beginne die Schatzsuche in netter Gesellschaft. 

Spiele eine Runde Minigolf

Auf dem Minigolfplatz kannst du dich austoben und versuchen die Löcher zu treffen. Es gibt auch Indoor-Minigolf mit 3D Effekten. Das macht die Sache etwas schwieriger. 

Suche und fotografiere "Gesichter" in Baumrinden

Hast du dir Baumrinden schon einmal näher angesehen? Manchmal entdeckst du die unterschiedlichsten Gesichter darin. Halte sie fest, indem du sie fotografierst. 

Gehe Blut spenden

Um auch einmal etwas Gutes zu tun, spende Blut. Damit kannst du eventuell anderen Menschen helfen. Lasse dich aber vorab durchchecken, ob du geeignet bist. 

Esse eine Woche keinen Zucker

Süßigkeiten, Softdrinks und Eis sind tabu – soweit so klar. Lies aber mal das Kleingedruckte von anderen Lebensmitteln. Ganz einfach wird es nicht, aber danach wirst du dein Essen bewusster genießen.

Forsche nach deinen Vorfahren und erstelle einen Familienstammbaum

Ahnenforschung ist in! Frage zuerst deine ältesten Verwandten und forsche dann im Internet weiter. Du wirst erstaunt sein, wieviel es über deine Geschichte zu entdecken gibt.

Übernachte im Heu

Nimm deinen Schatz mit, ein paar warme Decken und eine Flasche Wein. Wer’s gerne einfach mag, sucht sich eine Scheune, für Anspruchsvollere gibt es sogar richtige Heuhotels.

Lerne "Danke" in 50 Sprachen

Danke, das wichtigste Wort um mit unseren Mitmenschen gut auszukommen. Du wirst damit überall gut ankommen und nebenher noch einiges über andere Sprachen und Kulturen lernen.

Spende aussortierte Dinge an ein "Soziales Kaufhaus"

Du hast ausgemistet und besitzt nun eine Sammlung von schönen Dingen, die du nicht mehr brauchst? Spende sie an ein Soziales Kaufhaus. Du bekommst zwar meist kein Geld --- tust aber etwas Gutes. 

Wie wäre es mit einer Einkaufswagen-Rallye?

Eine ausgeflippte Tätigkeit, die Spaß macht und dich an deine Jugend erinnert. Breche mit deinen Freunden zu einer Einkaufswagen-Rallye auf. Verrückt, aber lustig. 

Lerne deine Nachbarn kennen

Dich bei deinen Nachbarn vorstellen, ist eine nette Geste. Sie kann eine positive Beziehung zu den Personen einläuten und für eine angenehme, freundliche Stimmung in der Nachbarschaft sorgen.

Veranstalte einen lustigen Spiele-Abend mit Freunden

Eine wunderschöne Möglichkeit, gemeinsame Zeit mit Freunden zu verbingen, ist ein lustigen Spieleabend. Damit er ein voller Erfolg wird, haben wir für dich die besten Spiele herausgesucht.

Schaue Ameisen bei der Arbeit zu

In einem Ameisenhaufen leben schätzungsweise 100.000 bis 500.000 Insekten. Wenn du einen dieser Ameisenhügel im Wald entdeckst, beobachte doch einfach 'mal das fleissige Treiben dieser kleinen Arbeiter.

Lerne das Morse-Alphabet

Lerne doch einfach 'mal das Morse-Alphabet. Es kann doch nie schaden, wenn du etwas beherrscht, was nicht jeder kann. Vielleicht brauchst du es 'mal irgendwann.

Veranstalte eine Karaoke-Party

Ursprünglich kommt Karaoke aus Japan. Inzwischen finden sich aber auch in Deutschland immer mehr Fans.  Lade dir einfach ein paar Freunde ein, und schon kann das "Singen" und der Spaß losgehen.

Plane deine nächste Reise

Wohin soll die nächste Reise gehen? Plane deine nächste Reise sorgfältig, frühzeitig und ganz in Ruhe. Dann bekommst du das, was du willst, und machst die Erfahrungen, die du dir gewünscht und vorgestellt hast.

Freizeit, Lebenszeit, Lebensfreude

Die zündende Idee fürs nächste Wochenende? Was tun heute Abend? Willkommen auf Weekendo, dem Portal für Freizeitgestaltung. Hier werden deine Fragen beantwortet. 1001 gute Ideen warten auf dich. Bevor du loslegst, wollen wir uns zusammen ein paar Gedanken über Zeit, Freiheit und das Leben machen. Du wirst dabei ganz neue Einblicke gewinnen – und ganz nebenbei bereits etwas aus deiner Freizeit gemacht haben.

Freizeit versus Arbeit?

Freizeit – was bedeutet das eigentlich genau? Ist doch logisch, sagen die einen, Freizeit ist, wenn man nicht arbeitet. Wenn ich im Schwimmbad bin, statt im Büro. Doch halt – ganz so einfach ist es nicht. Es gilt schließlich: Frei sind wir auch während der Arbeit – zumindest grundsätzlich. Und gleichzeitig gilt für die Freizeit: Auch hier kommen wir oft allerhand Verpflichtungen nach. Und selbst die freieste Urlaubzeit kommt uns fade vor, wenn wir mit ihr nichts Gutes anzufangen wissen. Du ahnst es bereits, Freizeit und die Freude am freien Leben haben viel mit Denken, Fühlen und Weltsicht zu tun.

So mancher denkt sich, er könne die Trennung von Arbeit und Freizeit ganz einfach aufheben: “Mache ich mir doch das Hobby zum Beruf.” Den Freizeitspaß einfach weiterführen, die gleiche Freude daran haben und dabei noch Geld verdienen. Genial, was? Wenn es in der Praxis nur so einfach wäre, sagen jetzt vielleicht viele Menschen. Aber eigentlich ist es so einfach! Vorausgesetzt, man bereitet das Ganze gut vor.

Für alle, die dieses Thema interessiert, haben wir dazu eine sehr spezielle Kategorie eingerichtet. Dort geht es ausschließlich um Dinge wie „Leben ohne Arbeit“ oder „Geld verdienen ohne Arbeit“ oder „leben statt arbeiten“.

Wir reden hier bei Weekendo deshalb auch ganz gezielt nicht nur von Freizeit und Freizeitaktivitäten, weil uns bewusst ist, dass es im Leben die Trennung von Arbeitszeit und Freizeit nicht unbedingt geben muss. Nennen wir beides doch lieber Lebenszeit oder noch besser: Leben.

Bei Weekendo werden „Freizeitaktivitäten“ also gleichgesetzt mit „Dingen die man in seinem Leben machen, erleben oder lernen kann“.

Tatsächlich hatten die Menschen bis vor wenigen Jahrhunderten noch gar keinen Begriff von Freizeit. Es gab keinerlei Regulationen zur Arbeitszeit und Arbeit und Leben bildeten eine Einheit. Dies galt übrigens nicht nur für die Armen, die ohnehin rund um die Uhr schuften mussten, sondern auch für die höheren Schichten. Man war was man tat. Auch ein Adliger oder eine reiche Kauffrau des Mittelalters blieb immer in seiner bzw. ihrer Rolle. Diese endete auch nicht am Abend, sondern zog sich durch das ganze Leben hindurch.

Während unsere jetzige Realität längst eine andere ist, so können wir doch manches aus der früheren Zeit lernen. Die Einheit von Leben, Rolle und Aktivität ist nämlich etwas grundsätzlich sehr Schönes. Diese Einheit bedeutet nämlich auch, dass keine Aktivität unwichtig ist oder gar vergeudete Zeit darstellt. Ob man im Schwimmbad planscht oder Waren verkauft, alles gehört zum einen, großen Projekt des Lebens. Das bedeutet, Freizeit ist Lebenszeit. Genauso wie auch Arbeitszeit. So gesehen ist auch die Freude an der Freizeit nichts für sich stehendes, sondern schlicht und einfach Lebensfreude. Diese zu erhöhen ist dein und unser Ziel und dabei steht dir Weekendo zur Seite. Auf unserer Seite findest du hunderte Anregungen um deine Freizeit, deine Lebenszeit, deine Leben schöner zu gestalten. Manche davon sind klare Anleitungen, die eindeutig zu befolgen sind, bei anderen wiederum darfst du selbst kreativ sein. In jedem Fall haben wir daran gedacht, wie wir die Aktivität am für dich wertvollsten gestalten. Und falls du jetzt vielleicht denkst, so eine Sammlung bräuchtest du gar nicht, lies weiter. Weekendo hat nämlich ein sehr klares Konzept, um deine Lebensfreude durch Freizeitaktivitäten zu fördern.

Lebensfreude zum Ersten – der Flow

An dieser Stelle wollen wir ein kurzes Gedankenexperiment machen: Überlege dir, wann du zum letzten Mal so richtig Spaß in der Freizeit hattest. Wie fühlte es ich an? Denke einen Moment darüber nach. Okay. Jetzt überlegst du dir, wann du das letzte Mal so richtig Spaß bei der Arbeit hattest. Wie fühlte sich das an? Wahrscheinlich ziemlich ähnlich. Psychologen reden gerne vom Flow-Zustand, wenn sie von der Freude an bestimmten Tätigkeiten sprechen. Flow bedeutet auf Englisch “fließen” und genau um das Gefühl des im Fluss-Seins geht es. Wenn etwas einfach “läuft”, uns “mitreißt”, dann macht es uns Freude und wir haben Spaß daran. Ob es sich dabei nun um Freizeit, Arbeit oder häusliche Tätigkeiten handelt, ist unerheblich. Wichtig ist nur, dass der Flow kommt. Dann beschert er dir den perfekten Tag.

Dazu müssen drei Bedingungen erfüllt sein:
1. Man muss sich auf die Tätigkeit konzentrieren können. Allzu viele Störungen, starker Zeitdruck oder Stress behindern den Flow.
2. Die Tätigkeit muss zumindest ein paar kleine Herausforderungen bieten. Wer sie allzu routiniert beherrscht, der macht sie zwar vielleicht “im Schlaf”, aber nicht im Flow.
3. Ein Minimum am Spaß muss es schon machen. Bei einer wirklich unangenehmen Aufgabe wird man kaum in den Flow kommen.

Besonders schwierig ist das alles nicht. Genauer gesagt, sind diese Bedingungen sogar sehr häufig gegeben. Und das Beste daran ist, wir können sie oft ohne weiteres selbst schaffen, zum Beispiel indem wir eine Routinetätigkeit etwas aufpeppen, aus einem typischen Tag etwas Zeitdruck herausnehmen oder ein klein wenig Abwechslung in den Alltag hineinbringen. Womit wir wieder beim Zweck von Weekendo wären. Wir liefern dir Ideen, du gestaltest.

Lebensfreude zum zweiten – eine Geschichte erzählen

Flow ist aber nicht alles. Irgendwann lässt auch der freudigste Flow-Zustand nach und der Alltag kehr wieder ein. Freilich, die Glückshormone strahlen noch eine Weile weiter aber auch sie werden schlussendlich wieder abgebaut. Ruhe kehrt ein. Was bleibt?

Und hiermit kommen wir zur zweiten Säule der Lebensfreude. Dem Geschichtenerzählen. Bevor du dich jetzt allzu sehr wunderst, damit meinen wir nicht irgendeine Geschichte, sondern die Geschichte über dich. Über dein eigenes Leben. Eine Geschichte über sich selbst erzählen zu können. Sich selbst und anderen. Das ist es was uns Menschen im Inneren auszeichnet: Wir erzählen unser Leben selbst, füllen es mit Bedeutung und Sinn. Die Entdeckung dieser Fähigkeit gilt als eine der bedeutendsten psychologischen Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte.

Also ist auch die Lebensfreude ein Teil dieser Ich-Geschichte. Um ein erfülltes Leben zu haben müssen wir immer wieder zurückblicken können und sagen: “Ja, da war Freude in meinem Leben”. Flow, Glück, Freude, Freizeit sind also gleich zweimal wertvoll. Einmal während man sie direkt erlebt, das zweite Mal wenn man sich daran zurückerinnert und sie in die eigene Geschichte mit einbaut. Wichtig ist nur dass man es tut. Tage, Wochen und Jahre, die mit einer guten Geschichte enden, sind gute Tage, Wochen und Jahre. Das schlechteste was einem aus dieser Perspektive passieren kann, ist dass man am Ende des Tages, der Woche oder des Jahres dasitzt und sich an nichts erinnert. Dass einfach gar nichts passiert ist, keine Geschichte erzählt werden kann. Glücklicherweise liefern wir dir auf Weekendo genügend Bausteine für eine lange und spannende Geschichte.

Die eigene Geschichte kann übrigens noch einiges mehr. Wie die meisten Geschichten ist sie nicht frei von dunklen Episoden, Schattenseiten und Leid. Nur, das muss kein Problem sein. Auch aus diesen Elementen baut eine gute Geschichte etwas Positives. Sobald die Schattenseiten nämlich überwunden werden, findet eine Transformation statt. Dann sind sie nichts schlechtes mehr, sondern werden im Gegenteil ein Teil der eigenen Kraft, des Sockels, auf dem die Füße stehen.

Genauso ist es mit unseren Aktivitäten. Manches was du auf Weekendo findest, kostet nämlich erst einmal Überwindung. Eine Nacht allein im Wald verbringen. Fremde Menschen ansprechen. Sich der Natur aussetzen. Vielleicht denkst du zuerst, dass du so etwas ja wohl kaum in der Freizeit machen möchtest. Überlege mal: Wenn du es dann geschafft hast, wie wird dann deine Geschichte aussehen? Ziemlich cool, oder? Und wer weiß, vielleicht macht es sogar zusätzlich gleich beim ersten Mal schon richtig Spaß?

Du siehst also, Freizeit ist in erster Linie eine Frage der Gestaltung und der Selbstorganisation. Tipps dafür findest du hier zuhauf. Das schöne dabei ist, dass manches davon auch durchaus zur Arbeit mitgenommen werden kann. Dazu laden wir dich ein. Schaue dir unsere Aktivitäten genau an, probiere sie durch und du wirst merken, dass vieles davon auch deinen Arbeitstag bereichern kann. Erzähle deinen Kollegen davon. Macht zusammen eine kleine Aktivität in der Pause. Verabredet euch für danach. Kultiviere deinen spielerischen Geist so, dass er dich auch während der Arbeit anlächelt.

Was passt zu mir?

Wir sehen also: Freizeit ist eine gelebte Praxis, etwas das im Tun entsteht. Und genau dazu bist du ja auf unsere Seite gekommen, nämlich um dein Leben und deine Lebenszeit so zu gestalten, dass die Freude daran wächst.

Dabei gilt natürlich immer, dass verschiedene Menschen auch unterschiedliche Bedürfnisse haben. Was dem einen an Aktivität gerade ausreichend ist, haut den anderen bereits um. Und was der eine öde findet, kommt dem anderen unglaublich interessant vor. Daher gilt, die Aktivität muss zu dir passen. Suche dir also aus unserem reichhaltigen Fundus etwas aus, das genau dir liegt und dir Freude macht. Als Faustregel raten wir dir allerdings dazu, so alle sechs bis sieben Male etwas ganz anderes zu machen. Einfach zum Auflockern, damit du auf andere Gedanken kommst und nicht einrostest. Wer wagt, gewinnt!

Die Balance bewahren

Nun gibt es natürlich ganz unterschiedliche Arten von Freizeitaktivitäten. Die offensichtlichste Unterscheidung ist dabei gleich einmal zwischen lang und kurz. Manches will von langer Hand geplant sein, wie zum Beispiel Einladungen, anderes geht absolut spontan. An manchen Dingen kannst du über Wochen hinweg arbeiten, z.B. dem selbstgebauten Boot, Andere hat du in einer halben Stunde erledigt.

Dann wiederum gibt es Dinge die sehr intensiv sind. Das kann ein Wochenende in der Natur sein, oder eine bestimmte Reise. manches fordert dich auch körperlich heraus. Im Gegensatz dazu sind andere Aufgaben entspannend, ruhig und unkompliziert. Eistee machen, oder den Tag in der Hängematte zu verbringen.

Zwischen diesen suchst du die Balance. Es gibt Menschen, die sich auch in der Freizeit zu viel vornehmen und sich damit nur stressen. Andere unterfordern sich dagegen und wundern sich weshalb ihnen ständig langweilig ist. Mache es besser! Das ist ganz einfach, indem du möglichst unterschiedliche Aktivitäten miteinander ausgleichst. Also zum Beispiel etwas sehr Abenteuerliches mit etwas anschließendem Ruhigen. Oder einen Urlaub auf Balkonien mit einer anschließenden Reise. Du wirst schnell merken was für dich das Richtige ist. Die Geschichte über dich wird es dir vermitteln.

Eine Sache des Bewusstseins

Glückwunsch! Du hast es geschafft und einen philosophischen Text über die Freizeit gelesen. Sicherlich bist du dabei auch ab und zu in einen Flow-Zustand gekommen. Bleib noch kurz sitzen, hole tief Luft und denke nochmals über alles nach. Jetzt, mit frisch geschärftem Bewusstsein, kann es losgehen. Entdecke für dich die Welt von Weekendo. Lasse dich inspirieren.